Gagan Singh

Zum Start von 2014 ein performativer Zeichenprozeß aus New Delhi, Indien

Gagan Singh: Ich empfand es immer als schwierig, alleine in meinem Studio zu sitzen und habe Zeichnen dort als etwas Langweiliges empfunden. Aber sowas Langweiliges kann woanders wieder die Möglichkeit zur Diskussion eröffnen. Ich liebe es, durch das Straßengewirr der Stadt zu wandern, und ich genieße es zu laufen. Zu Fuß zu gehen gibt mir die Energie zu verstehen, was gerade passiert.

Top