Kristinn Hardarsson

Ich würde sagen, dass die Grenze zwischen meinem Alltag und meinem Kunstschaffen unbestimmt ist. Meine Kunst basiert häufig auf Beobachtungen und Aufzeichnungen des Lebens, das mich umgibt, sowohl meiner direkten, als auch der medial vermittelten Erlebnisse. Ich dokumentiere alles in Tagebüchern und Fotos, aber auch in der guten alten Handzeichnung, wenn ich reise oder mir unterwegs irgendwo etwas auffällt.

Top