Robert Seidel

Während meines Aufenthaltes bei Epicenter Projects in Kalifornien fand ich es herausfordernd auf Wüste und Canyons am San-Andreas-Graben direkt als Zeichenfläche zu benutzen. Die Lasertechnik wird in dieser Gegend für Landvermessung und Erdbebenerkennung eingesetzt, also schien mir die künstlerische Umnutzung folgerichtig. Da diese performativen Lichtzeichnungen teilweise mehrere Kilometer groß sind, ließ sich das ganze nur mittels Langzeitbelichtung umfassend einfangen. Meine Reaktionen auf die unterschiedlichen Landschaftstopologien und die daraus resultierenden Gesten lassen hier meine Zeichnungen das erste Mal als eigene Werkgruppe in den Vordergrund treten.

Top