Simona Koch

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Wissenschaftler durchaus interessiert sind am Austausch mit Künstlern. Es sind zwei Welten, die sich gegenseitig befruchten können. Als Wissenschaftler ist man in seiner Arbeit sehr eingeschränkt und muss Behauptungen die man trifft auch belegen. Dafür erlangt man ein sehr tiefgreifendes Wissen auf seinem Gebiet. Der Künstler hat die Möglichkeit zu forschen und gleichsam spekulativ und spielerisch Behauptung aufzustellen, die Sichtweisen auf ganz neue Aspekte eröffnen. Wenn beide Bereiche zusammenarbeiten ergeben sich wunderbare Synergien.

Top