Soyon Jung

Ich bin in Südkorea aufgewachsen, wo der Alltag in noch extremerer Weise von diesem Anspruch durchdrungen ist. „Schnell, schnell!“ (빨리빨리), ist ein Ausdruck, den man überall zu hören bekommt. Er hat sich tief eingebrannt in mein Bewusstsein. Durch die Komplikation des handwerklichen Verfahrens zwingt mich die Radierung zu vermeintlich ineffektiven Unterbrechungen. Ich genieße das. Meine Linie hat eigentlich ein hohes musikalisches Tempo und will am liebsten immer weiter abstrahieren. Durch den nüchternen Abstand, den die Produktionsschritte einer Radierung erfordern, kommt auch mein Anspruch an Konzeption und Komposition zu seinem Recht.

Top